Sie sind hier:
Extras > News > Upgrade für die Notfallboxen
Groß-Zimmern | Klein-Zimmern

07.03.19 Upgrade für die Notfallboxen

Seit 2015 halten die Feuerwehren der Gemeinde Groß-Zimmern Notfallboxen mit Kleidung, Hygiene- und Babyartikeln für von Feuer oder ähnlichen Unglücksfällen betroffene Familien vor.

Ziel dieser Boxen ist es, für die ersten Stunden nach einem solchen Ereignis grundlegende Bedürfnisse abdecken zu können wie beispielsweise Bekleidung, Duschgel oder Zahnbürsten und -pasta.  

Darüber hinaus stehen zusätzlich verschiedene Babyartikel zur Verfügung: Bodys und Strampelanzüge, ein Schlafsack, Schnuller, Fläschchen und einiges mehr.

Der Inhalt dieser Notfallboxen wurde nun überarbeitet. Neu sind beispielsweise Babybrei sowie Windeln unterschiedlicher Größen. Ferner wurde der Bestand an Bekleidung für Erwachsene um verschiedene Größen ergänzt.

Triebfeder der Aktualisierung war Verena Czerny, Mitglied des Vereins Freiwillige Feuerwehr Klein-Zimmern e.V., während die Boxen ursprünglich von den Feuerwehrleuten Bernd Sachs und Mark Czerny ins Leben gerufen werden.

Bürgermeister Achim Grimm machte sich kürzlich selbst ein Bild von den Notfallboxen im Feuerwehrhaus Klein-Zimmern. „Es freut mich, dass unsere Feuerwehren für solche einschneidenden Ereignisse wie einen Wohnungsbrand entsprechendes Material vorhalten und damit auch nach der Brandbekämpfung noch helfen können.“, erklärt der Rathauschef. „Gerade für Familien mit kleinen Kindern ist es eine traumatische Erfahrung, die Kleinen nicht im gewohnten Umfeld versorgen zu können. Daher ist es gut zu wissen, dass wir in der Lage sind, in solchen Fällen mit dieser ‚Brückenversorgung‘ ein Stück Unterstützung zu geben.“

„Neu ist seit kurzem auch, dass unsere Notfallboxen dem Brandschutzamt als überörtlich verfügbar gemeldet sind.“, führt Gemeindebrandinspektor James Bennett weiter aus. „Wir haben die Zentrale Leitstelle Darmstadt-Dieburg informiert, dass wir gerne bereit sind, unser Material auch benachbarten Feuerwehren für betroffene Familien zur Verfügung zu stellen. Das DRK Groß-Umstadt hält ähnliche Notfallboxen vor, sodass unser Material bei Bedarf auch gemeinsam mit dem des DRK Groß-Umstadt kombiniert eingesetzt werden kann“, so Bennett weiter.

„In einem solchen Fall könnte die Zentrale Leitstelle Darmstadt-Dieburg den diensthabenden Einsatzleiter der Feuerwehr informieren. Dieser nimmt anschließend Kontakt mit der anfordernden Feuerwehr auf und klärt ab, ob die Notfallboxen in Klein-Zimmern abgeholt werden oder von uns an die jeweilige Einsatzstelle transportiert werden.“, erklärt der Wehrführer der Feuerwehr Klein-Zimmern Fabian Köbel, an dessen Standort die Notfallboxen eingelagert sind.

Von: Mark Czerny

 

 






Kategorie: #STARTSEITEGZI, #STARTSEITEKZI, Einsatzabteilung Groß-Zimmern, Einsatzabteilung Klein-Zimmern

print pagePDF version

Noch Plätze frei...

...haben wir vor allem tagsüber auf unseren Löschfahrzeugen! Groß-Zimmern braucht Dich für die Sicherstellung des Brandschutzes! Weitere Infos hier...

Weitere Nachrichten

Motorsägen-Fortbildung für die Feuerwehr

Unter dem Zeichen der Motorsäge beziehungsweise dem sch...


Jahresauftakt der Gruppe Absturzsicherung

Zum ersten Ausbildungsabend im Jahr 2019 trafen sich Ei...


Jahresrückblick im Film + Silvesterwünsche

Mit 112 Einsätzen war das Jahr 2018 ein Rekordjahr für ...


Bei Fragen...

Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt zu unserer Presseabteilung auf.

Dieser Bericht wurde bisher 246 mal gelesen.

Angelgartenstr. 64b | D-64846 Groß-Zimmern | Tel: 06071 / 951 351 | Impressum